07425 - 58 11

Im Trauerfall

Wenn ein Trauerfall eingetreten ist, bleiben die Angehörigen oft mit dem Gefühl von innerer Leere und Hilflosigkeit zurück; vieles ist zu bedenken und zu entscheiden.

In dieser Situation stehen wir Ihnen jederzeit – auch nachts oder an Sonn- und Feiertagen – beratend und hilfreich zur Seite.

Auch nach der Bestattung können Sie sich jederzeit mit Ihren Fragen und Problemen an uns wenden. Wir sind immer für Sie da. Folgende Unterlagen werden im Sterbefall benötigt:

  • Ledige: Geburtsurkunde, Personalausweis
  • Verheiratete: Heiratsurkunde (Familienstammbuch), Personalausweis
  • Geschiedene: Heiratsurkunde (Familienstammbuch), rechtskräftiges Scheidungsurteil, Personalausweis
  • Verwitwete: Heiratsurkunde (Familienstammbuch), Personalausweis, Sterbeurkunde oder Todeserklärung des verstorbenen Ehepartners

Weiterhin Lebens-, Sterbegeld- oder Unfallversicherungspolicen sowie Rentenanpassungs- und VBL-Bescheide. Besteht bereits eine Grabstätte, den Grabschein. Sollten obengenannte Urkunden und Dokumente fehlen, sprechen Sie uns an.

Wir helfen Ihnen weiter.

  • Meldung beim zuständigen Standesamt
  • Formalitäten beim Gesundheitsamt und Amtsarzt
  • Meldung beim zuständigen Friedhofsamt
  • Abstimmung des Bestattungstermins und Verabredung eines Gespächstermins mit dem Geistlichen oder dem weltlichen Redner
  • Regelung der musikalischen Umrahmung der Trauerfeier
  • Traueranzeigen für Zeitungen
  • Erstellung von Trauerdrucksachen für den Postversand, einschl. Adressieren, Kuvertieren und Aufgabe bei der Post
  • Benachrichtigung von Verwandten, Bekannten und Freunden